© Foto: fotolia

Gewerbeabfall

Digitale Entsorgung: Software in der Entwicklung, Interessierte können sich in E-Mail-Verteiler eintragen lassen

Düsseldorf. Seit dem 1. August gilt eine neue Gewerbeabfall-Verordnung mit verschärften Regelungen für die Mülltrennung und ihre Dokumentation. Davon betroffen sind alle Handwerksbetriebe. Die Handwerkskammer Düsseldorf arbeitet gemeinsam mit Fachverbänden an einer Software, mit der Unternehmen ihre Dokumentation möglichst einfach selber erstellen können. Sie soll Handwerksbetrieben demnächst bundesweit kostenfrei zur Verfügung stehen. In der Software sollen sich Module für die Berücksichtigung von Baustellen zu- und abschalten lassen.

Ebenso soll der Anwender wählen können, ob er mit minimalem Daten- und Bearbeitungsaufwand auskommen will oder ob er zusätzlich zu den gesetzlich vorgeschriebenen Informationen für eigene Zwecke auch Abfallmengen und -kosten erfassen möchte. So kann der Nutzer durch eigene Voreinstellungen ein schlankes, aufgeräumtes und bedarfsgerechtes Paket definieren, das nicht durch überflüssige Funktionen verwirrt. Wer über die weiteren Entwicklungen der Software informiert werden möchte, kann sich in den E-Mail-Verteiler eintragen lassen.

Info: www.hwk-duesseldorf.de/gewerbeabfall-verordnung