Mit dem eigens entwickelten Umsetzungsbarometer wird der derzeitige Stand der Umsetzung dieser Handlungsempfehlungen für die Öffentlichkeit nachvollziehbar gemacht.
© Quelle: www.umsetzungsbarometer.de

Umsetzungsbarometer

Enquete-Kommission »Zukunft von Handwerk und Mittelstand in NRW«

Auf Beschluss des nordrhein-westfälischen Landtags hat von 2015 bis 2017 eine Enquete-Kommission »Zukunft für Handwerk und Mittelstand in Nordrhein-Westfalen gestalten – Qualifikation und Fachkräftenachwuchs für Handwerk 4.0 sichern, Chancen der Digitalisierung nutzen, Gründungskultur und Wettbewerbsfähigkeit stärken« – kurz »Zukunft von Handwerk und Mittelstand in NRW« bestanden.

Die Enquete-Kommission zu Handwerk und Mittelstand in NRW hat ihren Abschlussbericht einstimmig beschlossen und bei Einbringung des Berichts in den Landtag ist auf Antrag aller seinerzeitigen fünf Fraktionen bereits die erste von 171 Handlungsempfehlungen einstimmig durch den Landtag beschlossen worden. Mit dem hier entwickelten Umsetzungsbarometer wird der derzeitige Stand der Umsetzung dieser Handlungsempfehlungen für die Öffentlichkeit nachvollziehbar gemacht.

Die Enquetekommission empfiehlt einleitend, dass der Landtag in der nächsten Wahlperiode über die für Handwerk, Mittelstand und berufliche Bildung zuständigen Ausschüsse die Konkretisierung und Umsetzung der nachfolgenden Empfehlungen dieses Enqueteberichts sicherstellt.

Im Einzelnen wird Folgendes vorgeschlagen:

  • Landesregierung und Handwerk setzen die Handwerksinitiative fort und entwickeln sie hinsichtlich des Querschnittsthemas Digitalisierung weiter;
  • es wird ein runder Tisch, bestehend aus Landesregierung und Handwerksorganisationen (Arbeitgeber und Arbeitnehmer), eingerichtet, der die Konkretisierung und Umsetzung stetig begleitet und der Öffentlichkeit und dem Parlament Bericht erstattet;
  • der Handwerksbericht der Landesregierung soll jährlich fortgeschrieben werden;
  • am Ende der nächsten Legislaturperiode soll die Landesregierung dem Landtag einen Bericht über den Umsetzungsstand vorlegen.

Quelle: WHKT, Westdeutscher Handwerkskammertag - Umsetzungsbarometer