Das STARTERCENTER der Handwerkskammer Aachen bietet Ihnen umfassende Beratungs- und Informationsangebote für Ihre Existenzgründung im Handwerk - unabhängig ob als Nebengewerbe oder Vollexistenz. Info-Flyer STARTERCENTER

Sprechen Sie mich an:

Schritt 1: GründerInformation

Schritt 1 - GründerInformation

GründerBroschüren

Mit den neuen, ausführlichen Broschüren der Handwerkskammer Aachen bereiten Sie sich intensiv auf Ihre Selbstständigkeit/Übergabe vor.

Fordern Sie unsere umfassenden Broschüren zum Thema Existenzgründung,
Betriebsübergabe und
Betriebsübernahme

direkt an bei:
Gudrun Lang
Tel.: +49 241 471-174
 gudrun.lang@...

Schritt 1 - GründerInformation

GründerBuch

Das GründerBuch der GründerRegion Aachen gibt Ihnen auf dem ersten Teilstück Ihres Weges in die Selbstständigkeit Antworten auf alle wesentlichen Fragen, die für eine erfolgreiche Gründung wichtig sind,
Gründerbuch.

Hier ein kurzer Inhaltsüberblick:

1. GründerRegion – Wir machen Unternehmer
2. Chancen und Risiken bei Existenzgründungen
3. Gründerperson
4. Gründungskonzept
5. Planungsrechnungen Kapitalbedarf, Rentabilität, Liquidität
6. Finanzierung
7. Öffentliche Förderung
8. Die technologieorientierte Unternehmensgründung
9. Die Geschäftsübernahme
10. Franchising
11. Gewerbeanmeldung
12. Gewerberechtliche Genehmigungen
13. Rechtsformen
14. Steuern und Buchführung
15. Weitere rechtliche Aspekte
16. Versicherungen
17. Mitarbeiter
18. Controlling
19. Eröffnung

Schritt 1 - GründerInformation

GründerLinks

Weitere Informationen um Ihnen den Weg in die Selbstständigkeit zu erleichtern, finden Sie unter den folgenden Links:

Schritt 2: GründerSeminare

Schritt 2 - EXISTENZIA®

EXISTENZIA®

Bereiten Sie sich mit anderen Gründern auf Ihre Selbstständigkeit vor! Ihre wesentlichen Fragen klären unsere erfahrenen Berater mit Ihnen in nur drei Stunden im EXISTENZIA® Seminar. Die Seminare finden zwei- bis dreimal pro Woche in der Region Aachen statt. Reservieren Sie sich Ihren Platz gleich jetzt!

Schritt 3: Erstberatung

Gründungsberatung

Die kostenfreie Erstberatung baut auf den Informationen des EXISTENZIA®  Seminars auf und stellt das Einstiegsgespräch zur Vorbereitung einer eventuell intensiveren Beratung dar. Hier haben Sie die Möglichkeit beim EXISTENZIA® Seminar offen gebliebene Fragen mit Ihrem Berater zu klären. Ihr Berater unterstützt Sie ebenfalls dabei Ihre persönlichen und fachlichen Voraussetzungen realistisch einzuschätzen sowie Ihre Geschäftsidee klar zu definieren. Darüber hinaus werden Ihre Risikovorsorge sowie Ihre finanziellen Rahmenbedingungen zur Umsetzung Ihrer Geschäftsidee näher untersucht.

Termine für eine Erstberatung erhalten Sie direkt bei Ihrem Berater:

Schritt 4: GründerGeschäftsplan

Aufbauend auf Ihre Erstberatung erstellen Sie Ihren persönlichen Geschäftsplan. Der Geschäftsplan ist einerseits ein Werkzeug um die Ziele und die Strategie Ihres Unternehmens darzustellen und dient andererseits dazu Ihre Geschäftsidee nach außen zu tragen. Sie haben die Möglichkeit aus drei unterschiedlich ausführlichen Geschäftsplänen Ihrem Bedarf entsprechend zu wählen.

Info: Tipps zum effizienten Erstellen des Geschäftskonzeptes erhalten Sie im Internet unter www.existenzgruender.de.

Schritt 5: Intensivberatung

In einer vertiefenden Beratung überprüfen wir Ihr erarbeitetes Gründungskonzept auf Umsetzbarkeit und Tragfähigkeit. Sie erhalten individuelle Tipps und konkrete Hilfen für Ihr weiteres Vorgehen, z.B. bei der Finanzierung. Zudem prüfen wir gemeinsam mit Ihnen welche Gründungs- und Genehmigungsformalitäten für Ihr Gründungsvorhaben relevant sind.

Termine für eine Intensivberatung erhalten Sie direkt bei Ihrem Berater:

Schritt 6: Fördermittel / Stellungnahme

Fördermittel

tragen maßgeblich dazu bei, Ihnen den Weg in die Selbständigkeit zu erleichtern. Welche Fördermittel wann und von wem in Anspruch genommen werden können, ist auf den ersten Blick nicht leicht zu erkennen. Ihre Berater der Handwerkskammer beraten Sie gerne individuell zu denen für Sie in Frage kommenden Förderprogrammen.

Ein vollständiger Überblick über mögliche Förderungen, sowie Richtlinien finden Sie in der Förderdatenbank (Förderprogramme und Finanzhilfen des Bundes, der Länder und der EU) im Internet unter www.foerderdatenbank.de.
Beispiele sind u. a. die Meistergründungsprämie NRW, das Beratungsprogramm Wirtschaft NRW, öffentliche Darlehen usw.

Stellungnahme

Sie benötigen eine fachkundige Stellungnahme zur Tragfähigkeit Ihrer Existenzgründung für die Beantragung von Fördermitteln? Die Berater der Handwerkskammer geben auf Anfrage eine solche Stellungnahme zu Ihrem Vorhaben ab.

Übliche Unterlagen für eine Stellungnahme der Handwerkskammer Aachen sind

  • Vollständiger Lebenslauf
  • Kapitalbedarfsrechnung
  • Rentabilitätsvorschau
  • Ausführliche Vorhabensbeschreibung (Idee, Gründerperson, Organisation, Mitarbeiter, Standortbeschreibung, Marketing, Markteinschätzung, Konkurrenzanalyse etc.)
  • Antragsformulare der fördermitttelgewährenden Institution (Inklusive Stempel und Unterschrift)

Je nach Fördermittel sind weitere Unterlagen erforderlich. Bitte erfragen Sie diese bei Ihrem Berater:

Schritt 7: FormularServer NRW

Eingeben - Ausdrucken - Fertig!
Zum Schluss melden Sie Ihr Unternehmen an. Dies können Sie ganz bequem von zu Hause aus mit dem FormularServer NRW im Internet erledigen. Hierzu tragen Sie Ihre Daten in die digitalen Formulare ein und daraus lassen sich ganz automatisch alle benötigten Dokumente erstellen.


Den FormularServer NRW erreichen Sie hier

Bevor Sie starten, legen Sie bitte folgende Unterlagen bereit:

  • Personalausweis bzw. Pass
  • Daten zur Bankverbindung
  • letzte Steuererklärung, falls durchgeführt
  • gegebenenfalls Unterlagen zu einer früheren Selbständigkeit

Info: Bei Bedarf helfen wir Ihnen bei kniffeligen Fragen gerne weiter Beratung der Handwerkskammer Aachen.